Results 1 to 2 of 2

Thread: Article: ESE (ESFj) Socionics Type Description by Stratiyevskaya

  1. #1
    Expat's Avatar
    Join Date
    Jul 2005
    Location
    United Kingdom
    Posts
    10,853
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Default Article: ESE (ESFj) Socionics Type Description by Stratiyevskaya

    , LIE, ENTj logical subtype, 8w9 sx/sp
    Quote Originally Posted by implied
    gah you're like the shittiest ENTj ever!

  2. #2
    Zero11's Avatar
    Join Date
    Jan 2012
    Location
    Germany
    TIM
    LIE (ENTp)
    Posts
    271
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Default

    german translation (deutsche Übersetzung)

    ESE (ESFu) Profil von Stratiyevskaya

    Ich Block: 1. Programm Funktion - Fe Extravertiertes Fühlen

    Turbulente Emotionen mit dem Hintergrund von starkem willentlichen Druck, "willentliche Emotionalität" und "emotionale Willenskraft" - das ist für Vertreter dieses Typs bezeichnend.**
    [**Anmerkung des Autors: Diese Turbulenz ist zum Teil durch die besondere Art des Denkens der ESE bedingt.]

    Die ESE - haben immer starke Emotionen, immer einen lebhaft ausgedrückten emotionalen Charakter. Die Emotionen der ESE verwandeln sich schnell in einen leidenschaftlichen Wunsch - eine leidenschaftliche Liebe oder einen leidenschaftlichen Hass. Die ESE sind selten in einem ruhigen und ausgeglichenen Zustand zu sehen. Normalerweise beruhigen und entspannen sie sich nur in der Interaktion mit ihren Duals, den LII, wenn ein emotionaler, sensorischer und intuitiver Austausch bestimmter Natur zwischen ihnen stattfindet. Der natürliche emotionale Zustand der ESE - ist eine etwas gehobene Stimmung, ein angenehmes Hochgefühl, ein mäßiger Zustand der Erregung mit einer Ladung von Energie, Optimismus und Vertrauen in sich selbst.

    Ungestüme Manifestationen von Emotionen sind charakteristisch für die ESE. Wo Vertreter dieses Typs auftreten, beginnt ein "emotionaler Austausch", "der Kreislauf der Gefühle in der Natur". Die ESE verabscheuen Zustände niedriger Emotionalität. Eine Umgebung, in der Menschen nicht kommunizieren, nicht reden, nicht ausdrücken, was sie fühlen und was sie denken, ist nichts für sie - in einer solchen Umgebung können die ESE nicht verstehen, was andere Menschen auf dem Herzen haben, was sie beschäftigt, nach welchen Werten sie ihr Leben leben. ("Er hat mich zu einem Kurort gebracht und mich dort abgesetzt. Aber was gab es dort für mich zu tun? Dort sprach niemand miteinander. Die Leute hatten nur mit ihren Familien und Freunden zu tun. Als er zurückkam, fragte ich ihn: Wo hast du mich hingebracht?! Hier hat niemand mit mir gesprochen! Wie soll man sich so erholen können?!")

    Die ESE - sind Personen mit starkem und heitern Temperament. Es ist nicht zufällig, dass die Rollen, welche von Schauspielern dieses Typs gespielt werden, oft zu interessanten, heiteren und unvergesslichen Charakteren werden. Die Episoden und Szenen mit Beteiligung von ESE-Schauspielern sind eine Zierde eines jeden Theaterstücks und die "Rosine" eines jeden Films. Die Emotionen der ESE entwickeln sich oft in einem sehr schnellen Tempo - als eine Art helles Feuerwerk oder lebendiger Wasserfall. Aus diesem Grund fällt es den ESE leichter, eine Rolle oder eine Szene mit schnellen, gegensätzlichen Emotionen zu spielen, als eine allmähliche, sequenzielle emotionale Entwicklung des Erscheinungsbildes. (Obwohl viele von ihnen die zentralen Rollen großartig spielen.)

    Die ESE sind in der Lage, die Natur der Person genau durch die von dieser Person ausgedrückten Emotionen zu ergründen. Dies macht es den ESE möglich, hervorragende Psychologen zu sein: den emotionalen Zustand einer Person genau einzuschätzen und tief mit ihr zu sympathisieren, indem sie alle ihre Emotionen wie seine eigenen durchleben. Die ethische Einsicht der ESE beruht auf ihrer Fähigkeit, die Motive des Verhaltens der Menschen um sie herum durch die von ihnen ausgedrückten Emotionen zu verstehen. Die Natur der Absichten eines Menschen verstehen die ESE hervorragend aus dem Ausdruck seiner Augen und nach der Art seines Lächelns. Die ESE sind geschickt darin, in Menschen ihre Natur und ihr ethisches Potential zu sehen.

    Die ESE orientieren sich an den natürlichsten Werten des Lebens: Glück, Gesundheit ihrer Kinder, Wohlstand iherer Nächsten, schöpferische Verwirklichung ihrer persönlichen Fähigkeiten und Talente, Freiheit der Ansichten und Urteile, Frieden und Wohlstand der Menschen um sie herum. Und genau diese Werte, Ideen und Ansichten sind die ESE bereit, immer und überall zu verteidigen, ohne Mühe und Zeit zu scheuen, mit der ganzen Flamme und Hitze ihrer tief emotionalen Seele.

    Die ESE halten es nicht für nötig, ihre Emotionen und seine Wünsche zu verbergen: Sie drücken beides ganz natürlich und aus besten Motiven aus, ist daran also etwas Schlechtes? Alles, was ihnen Gutes oder Schlechtes widerfahren ist, wird den Menschen in ihrer Umgebung sofort bekannt. Die ESE teilen sowohl ihre Freude und ihr Glück als auch das, was sie bedrückt, großzügig mit.

    Die ESE fürchten sich panisch vor Unannehmlichkeiten (tatsächlich ist das Leben für Glück und Genuss geschaffen, und es ist so kurz!). Sie wünschen sich sehr aktiv und sehr gefühlsbetont keinen Ärger für sich. Die ESE vermeiden den Umgang mit Menschen, die sich selbst Probleme schaffen (womit auch sie gemeint sein können). Sie verzichten darauf, mit solchen Personen etwas zu tun zu haben und warnen andere vor ihnen, und zwar in einer sehr emotionalen Form: "Wenn ich jemals wieder etwas mit ihm zu tun haben müsste!..." Wenn dennoch Probleme bei den ESE auftauchen, halten sie es nicht für nötig, diese zu verstecken: Es ist sogar notwendig, irgendwie auf seine Probleme aufmerksam zu machen! Die ESE geben den negativen Emotionen vor den positiven den Vorrang. Für sie ist es wichtig, alle Methoden anzuwenden, um das Problem schnell zu lösen. Aber sie würden ihre Schwäche lieber einem völlig Fremden demonstrieren als dem wahren Verursacher ihres Unglücks.

    Es kommt vor, dass eine geringfügige Veränderung der Lebensumstände der ESE als großes und unangenehmes Problem wahrgenommen wird und eine Situation von panischem, hysterischem Getue erzeugt. Dieses Verhalten stößt bei anderen Menschen selten auf Verständnis - das, was von der Seite als unbedeutende und unwesentliche Veränderung aufgefasst wird, wird im Rahmen der Wertvorstellungen der ESE als eine wesentliche Veränderung zum Schlechteren gesehen, die sich mit der Zeit möglicherweise in ein schwer zu lösendes Problem ergießen kann. Die ESE haben panische Angst vor jeglichen negativen Tendenzen sowohl in ihrem persönlichen Leben als auch in ihrem Umfeld. Daher sind die ESE oft sozial und politisch aktiv. Sie versuchen, ihre bürgerlichen Freiheiten und Rechte maximal zu nutzen, um ihr Leben und die umgebende Gesellschaft friedlich und wohlhabend zu gestalten.

    Die ESE können von morgens bis abends über ihre Probleme reden, aber sie tolerieren nicht, wenn sich jemand anderes über sein Leben beklagt. Sie mögen es nicht, Geschichten über die Probleme anderer zu hören, besonders, wenn sie von völlig Fremden erzählt werden, die sie nicht kennen und denen sie mit nichts helfen können. Und hilft es jemandem, wenn sie jetzt in einer depressiven Stimmung sind? Normalerweise zeigen die ESE kein großes Interesse an den Problemen ihnen unbekannter Menschen: sie wollen sich ihre eigene Stimmung nicht verderben und sich nicht in deren Probleme verwickeln lassen.

    Umgekehrt sind die ESE immer sehr interessiert an den Ursachen für die gehobene Stimmung der Menschen in iherer Umgebung. ("Wenn jemandem Glück widerfahren ist, dann soll er davon erzählen - vielleicht habe ich ja auch Glück!") Die ESE lieben es, die Stimmung von jedem zu heben, der es ihrer Meinung nach nötig hat. Sie sagen oder tun oft etwas mit dem einzigen Ziel, die Stimmung und den Zustand anderer zu verbessern. Zum Beispiel können sie, nachdem sie auf der Arbeit angekommen sind, feierlich erklären, dass sie für alle ihre weiblichen Kollegen Geschenke für den 8. März (Internationaler Frauentag) vorbereiten - dass sie für jede ein Taschentuch nähen, und dass sie sogar schon ausgeschnitten sind. Das bedeutet nicht, dass ihre Kolleginnen diese Geschenke irgendwann sehen werden. Wichtig ist hier etwas anderes - ihre Stimmung zu heben, eine angenehme Umgebung einer Feier zu schaffen, Bedingungen für positive Beziehungen zwischen den Menschen zu schaffen, die positive Rücksichtnahme und Zustimmung aller zu erhalten, Held des Tages zu werden, zumindest in diesem Fall. Aber das Wichtigste - eine positive, erhebende Stimmung zu schaffen, und über die Geschenke, die jeder später vergessen kann. (Die ESE mögen es nicht, wenn sie an ihre unerfüllten Versprechen erinnert werden, denn sie machen diese Versprechen nicht immer, um sie auch tatsächlich zu erfüllen.)

    Ich Block: 2. Kreative Funktion - Si Introvertierte Sensorik

    Die emotionale Aktivität der ESE findet ihren Ausdruck in ihrer Fähigkeit, die Menschen um sie herum glücklich zu machen, sich um sie zu kümmern, ihr Beschützer zu sein, eine Umgebung von Wärme, Wohlbefinden und Wohlstand für sie zu schaffen.

    In Herzlichkeit, Gastfreundschaft, der Fähigkeit, Gäste zu bewirten und einige Zeitvertreibe oder ein Abendessen zu organisieren, sind die ESE unübertroffen. Die von den ESE organisierten Zusammenkünfte spiegeln immer die ganze Flamme ihrer Seele wider, ihr ganzes Glück, weil sie Zeit mit ihrer Freunden verbringen. Niemand sonst kann mit den ESE konkurrieren, wenn es darum geht, eine Urlaubsatmosphäre unter den Bedingungen eines tristen, alltäglichen Arbeitstages zu schaffen. Die ESE können zum Beispiel eine enorme Menge an Leckereien, wie Kekse und Donuts, mit zur Arbeit bringen und eine kleine Feier für ihre Kollegen veranstalten - ohne besonderen Grund, einfach so. Die Feiern und Partys auf der Arbeit müssen nicht einmal erwähnt werden: Die ESE sind oft diejenigen, die sie aktiv organisieren, außerdem nehmen sie gerne den größten Teil der Arbeit auf sich. Ein Urlaub für Hugo - ist eine heilige Angelegenheit. Man kann sich keine besseren Organisatoren von Feiertagen, Festen und Feiern vorstellen als sie. In kürzester Zeit können Hugos alle Vorbereitungen und Absprachen für alle Gäste treffen. Zu Hause treffen sie die Vorbereitungen und kochen das notwendige Essen sehr schnell - versuchen Sie, mit dem Abwasch mitzuhalten!

    Die ESE lieben es, ihren Gästen oder ihnen nahestehenden Menschen etwas zu gönnen. Wenn es keine Gäste sind - dann ihre Nachbarn. Die ESE lieben es, mit Menschen zu kommunizieren und zu sprechen, und, besonders im Alter, besuchen sie vielleicht ihre Nachbarn mit einer Dose Marmelade oder einer Schachtel Bonbons, manchmal selbst gemacht, und sitzen bei einer Tasse Tee mit ihnen zusammen.**
    [**Anmerkung des Editors: Besuche bei Freunden und Nachbarn und das Teetrinken sind in osteuropäischen Ländern ein weit verbreiteter sozialer Zeitvertreib, besonders unter Menschen im reiferen Alter. Ersetze nach Bedarf durch einen anderen kulturell relevanten, sozial orientierten Zeitvertreib].

    ESEs machen normalerweise gerne Essen, um jemanden zu verwöhnen. Wenn man sie zu Hause besucht, kann man beobachten, wie sie Essen zubereiten und sagen: "Oy, das wird so lecker sein! Mmm. Das wird etwas werden!" Und tatsächlich, es kommt etwas Leckeres dabei heraus. Wenn Vertreter dieses Typs ein Interesse an der Essenszubereitung haben, sind sie oft große Kochkünstler, trotz ihres eigentlichen Berufs oder ihrer Karriere. Und wenn die ESE sich für eine Ausbildung zum Profikoch entscheiden, dann ist es ein besonderes Vergnügen, ihr Gast zu sein, an das man sich vielleicht ein Leben lang erinnert.

    Die Fragen der Versorgung - ist ein Thema, das die ESE am meisten beschäftigt, besonders wenn es um ihre Kinder und ihre Familienmitglieder geht. Wenn ein Vertreter dieses Typs erfährt, dass jemand nicht gut versorgt ist, dann werden sie sich emotional zu diesem Thema äußern.

    Die ESE sind typischerweise selbstbewusst in Bezug auf ihren ästhetischen Geschmack und ihre Ansichten. Sie wissen dies über sich selbst und betrachtet dies als ihre starke Eigenschaft. Für jede Person könnten sie eine passende Kleidung, ein passendes Make-up und eine passende Frisur auswählen, die seinem Aussehen und seinem Charakter entsprechen. Auch einige der anderen Empfindungs-Typen (ganz zu schweigen von den Intuitiven) sollten die Vorschläge der ESE berücksichtigen. Einige Vertreter dieses Typs sind hervorragende Stylisten und Designer.**
    [**Anmerkung des Autors: Dies trifft eher auf den sensorischen Subtyp der ESE zu. Allerdings sind Selbstvertrauen und starke Meinungen nicht unbedingt mit Talent gleichzusetzen, ganz zu schweigen davon, dass verschiedene Quadra- und Dualpaare ihren eigenen Sinn dafür haben, was attraktiv und geschmackvoll ist.]

    Als Berater zum Thema Ästhetik sind die ESE außer Konkurrenz: "Ich habe meine Mitarbeiterin (ESE) gebeten, mir bei der Auswahl einer neuen Garderobe zu helfen. Es war erstaunlich! Innerhalb einer Stunde sind wir durch fünf Geschäfte gegangen. Wo immer wir auftauchten, flogen die Kleidungsstücke nur so durch den Laden: "Geben Sie uns bitte diesen Pullover, diesen Schal und diesen Hut!" Alles wurde ausgesucht, ohne die Kleider anzuprobieren, einfach nach dem Auge, doch als ich nach Hause kam und es anprobierte - alles passte mir so gut! Innerhalb einer Stunde hat sie mich von Kopf bis Fuß eingekleidet."

    Ihre eigene Garderobe wechseln die ESE ständig. Sie sind schnell gelangweilt von dem, was sie bereits gekauft haben. Wenn ESE nähen können, sind sie oft dabei, etwas neu zu nähen, zu verändern und zu ändern. Die ESE ändern oft etwas an ihrer Kleidung und ihrer Frisur. Bevor sie zur Arbeit geht, kann eine ESE Frau in einer Minute ein Kleid gegen eine Bluse tauschen, ihre Haare neu gestalten oder in eine andere Farbe färben - all das, weil der Anblick und die Haare von gestern nicht der heutigen Stimmung entsprechen.

    Die ESE verändern auch gerne das Innere ihres Hauses. Häufig erneuern sie die Möbel, stellen sie oft neu auf. Oft gibt es neue Kisten, Vorhänge, selbstgemachte Lampenschirme. Wenn die ESE ihre Freunde oder vertraute Menschen besuchen, können sie aus eigener Initiative das Innere ihres Hauses oder ihrer Wohnung verändern. Im Gegensatz zu den SEI fühlen sich die ESE, wenn sie einige ästhetische Mängel sehen, verpflichtet, diese zur Sprache zu bringen. Je enger ihre Beziehung zu einer anderen Person ist, desto aktiver machen die ESE diese Bemerkungen: "Diese Hose muss gekürzt werden!", "Das ist nicht der richtige Platz für diesen Tisch!", "Du musst deine Haare richten!" Die ESE machen diese Bemerkungen nicht, weil sie unhöflich und ungehobelt sind: Sie sind einfach sehr empfindlich gegenüber jeglichen Erscheinungsformen von Disharmonie, die sie immer so irritieren, dass sie sie nicht ertragen können. Die ESE müssen einfach darauf achten, auch wenn niemand danach gefragt hat, sie können nicht schweigen.

    Die ESE lieben es, Geschenke zu machen. Sie können ihr letztes Geld ausgeben, um etwas für eine Person zu kaufen, die scheinbar nichts mit ihnen zu tun hat. Die ESE machen vielleicht Geschenke ohne einen Grund oder einen Anlass. Manchmal - einfach so, aus einem Moment der seelischen Inspiration heraus, und manchmal einfach, weil die ESE auf einen Gegenstand gestoßen ist, von dem die dachten, dass er einer ihnen nahestehenden Person schmeicheln würde: "Hier, ich habe dir einen neuen roten Lippenstift gekauft. Und den alten gelben, wirf ihn weg, damit ich ihn nicht mehr sehe."

    Die ESE sind typischerweise über die neuesten Statements in der Mode informiert. Ihr Haus könnte buchstäblich mit Modekatalogen bedeckt sein, aber ihr eigener Stil ist typischerweise außerhalb der Mode und ausreichend persönlich.

    Die ESE werden außergewöhnlich aktiv, wenn es um die Gesundheit ihrer Lieben geht. Sie stürmen die Arztpraxen, nehmen sich frei von der Arbeit, um zur Apotheke zu rennen, "drängen sich durch", um bei den renommiertesten Fachärzten aufgenommen zu werden. Alle ihre Kollegen, Freunde und Bekannten hören regelmäßig Geschichten über den Gesundheitszustand ihres kranken Verwandten. Hugos greift die Krankheit buchstäblich an, da sie immer befürchten, dass sie zu lange andauert und dann chronisch wird oder Komplikationen hervorruft. Die Aktivität der ESE lässt erst dann nach, wenn sich der Zustand des Patienten merklich zu bessern beginnt.

    Die ESE achten viel weniger auf ihren eigenen Gesundheitszustand. Sie beklagen sich selten über einen schlechten Gesundheitszustand, mögen es im Allgemeinen nicht, sich als geschwächt und unfähig darzustellen, und werden im Falle einer Krankheit versuchen, diese selbst zu bewältigen. Sie versuchen, prophylaktische Maßnahmen zu ergreifen, treiben Sport, achtet auf die Qualität ihrer Nahrung, nehmen verschiedene Diäten in Anspruch. Viele Frauen dieses Typs behalten ein jugendliches Aussehen und Attraktivität bis ins hohe Alter.

    Über-Es Block: 6. Aktivierungs Funktion - Ne Extravertierte Intuition

    Neu entdeckte Möglichkeiten inspirieren und fördern die pragmatischen und geschäftsorientierten Aktivitäten der ESE. Sie können ein neues Vorhaben oder eine Initiative mit einer enormen Menge an Energie und Enthusiasmus unterstützen, befeuert von neuen Ideen.

    Die ESE leben in ständiger Erwartung einiger unwahrscheinlicher Ereignisse, welche auf die unerwartetste Weise ihr ganzes Leben umwerfen werden. Sie leben in der ständigen Erwartung eines Wunders. Erwähnen oft ihre Vorahnungen von bevorstehenden Veränderungen. Bereiten sich unbewusst auf diese Veränderungen vor. Manchmal verspüren sie den unerwarteten Wunsch, aus diesen Erwartungen möglicher Veränderungen etwas zu kaufen ("Eines Tages werde ich das Haus verlassen und plötzlich meinem "Prinzen" begegnen... Übrigens, in welchem Kleid werde ich ihm begegnen?...")

    Die ESE glauben an das Schicksal, glauben an Veränderungen zum Besseren. Wenn sie etwas anfangen, setzen sie häufig auf Glück und Zufall. "Andere haben Glück gehabt, und warum bin ich schlechter als sie?" Sie sind sehr beeindruckt von glücklichen Menschen.

    Die ESE könen mit dem wenigen Geld, das sie übrig heben, ein Lotterielos kaufen. Machen oft Analogien zwischen Leben und Lotterie: "Liebe - ist eine Lotterie", "Das eigene Schicksal - ist eine Lotterie".

    Die ESE hören mit viel Interesse den Nachrichten zu. Außerdem stellen sie häufig auf der Grundlage dieser Nachrichten ihre logischen und wirtschaftlichen Berechnungen an. "Heute haben sie im Radio gesagt, dass sie ab dem neuen Jahr die Leistungen für alleinerziehende Mütter erhöhen werden. Ich habe nachgerechnet - das ist das 1,5-fache der alten Auszahlungen! Endlich werde ich es mir leisten können, neue Möbel für uns zu kaufen. Ich werde es von dieser Erhöhung der Leistungsauszahlungen bezahlen."

    Die ESE sprechen gerne und ausführlich über ihre Erfolge, Möglichkeiten und Fähigkeiten. Selbst an Stellen, an denen sie sich nicht ausreichend selbstbewusst fühlen, erlauben sie sich nicht, an ihren Fähigkeiten zu zweifeln. Es ist möglich, von ihnen solche Aussagen zu hören wie: "Es gibt nichts Unmögliches in diesem Leben", "Du kannst alles erreichen - du musst es nur wirklich wollen".

    Wenn die ESE das Gefühl haben, dass ihre Fähigkeiten dennoch angezweifelt werden, dann beginnen sie scheinbar sofort ein Gespräch über einige ihrer Leistungen und Erfolge. Außerdem werden sie für eine größere Überzeugungskraft beschreiben, wie hoch ihre Erfolge bewertet wurden und welches positive Feedback sie auf ihrer Arbeit erhalten haben. Ihre eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten - ist ein Thema, auf das sich die ESE bereitwillig einlassen werden. Wenn sie über ihre Fähigkeiten sprechen, versuchen die ESE so aktiv und emotional auf ihre Gesprächspartner einzuwirken, als ob sie befürchten, dass jemand sie in Frage stellt.

    Erfolge, Talente, Fähigkeiten ihrer Kinder ist ein sensibles Thema für die ESE. Die kreativen Produktionen von Kindern machen tiefe Eindrücke auf Vertreter dieser Art. Wenn sie zum Beispiel dem Gesang von Kindern zuhören, können sie zu Tränen gerührt sein, unabhängig davon, ob es sich um ihre eigenen Kinder oder um die eines anderen handelt.

    Im Gegensatz zu den SEI, die keine finanziellen Investitionen für die Bildung ihrer Kinder scheuen, versuchen die ESE, ihren Kindern mit einem Minimum an finanziellen Aufwendungen ein Maximum an Bildung zu ermöglichen. Wenn die ESE zum Beispiel in einer Kunst- und Keramikwerkstatt arbeiten, können sie ihrem Kind Ton und Farbe mit nach Hause bringen. ("Wie ist es möglich, dass nichts von der Arbeit mitgebracht wird?!") Sie können versuchen, ihre Vorgesetzten davon zu überzeugen, ihnen zu erlauben, die "kreativen Produktionen" ihres Kindes im Ofen an seinem Arbeitsplatz zu brennen, und wenn diese Bitten abgelehnt werden, tun sie es vielleicht trotzdem im Geheimen. Die ESE verhandeln die Bezahlung für den Privatunterricht ihres Kindes wie auf dem freien Markt und sind immer froh, wenn sie kostenlose "Schnupperstunden" bekommen.

    Die ESE sehen die Wurzel ihres Problems oft darin, dass ihnen ihre Rechte genommen werden und dass sie dadurch ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten beraubt werden. Sie schreiben ihre Misserfolge oft auf Ungerechtigkeit ab, die ihnen gegenüber gezeigt wurde. Die ESE kämpfen also oft aktiv für ihre Rechte und für die Möglichkeiten, die ihnen diese Rechte bringen, da sie aufgrund einer etwas eingeschränkten Intuition der Meinung sind, dass es gerade diese Rechte sind, die ihnen Möglichkeiten geben: "Wenn dir nicht gegeben wird, kannst du nicht nehmen". Im umgekehrten Fall werden die gleichen Rechte des Einzelnen in der Gesellschaft verletzt, was zu Chaos, Anarchie und der Zerstörung der vernünftigen Grundlagen der Gesellschaft führen kann.

    Die Ungleichheit der Möglichkeiten wird von den ESE stets verurteilt, und darin werden sie von ihrem Duals, den LII, voll unterstützt.

    Über-Es Block: 5. Dual-Suchende Funktion - Di Introvertierte Logik

    Die ESE respektieren Menschen, die in der Lage sind, logisch zu denken und auf den Punkt zu kommen, die ihre Gedanken klar und einleuchtend erklären können. Sie sind nur von systematisierten logischen Argumenten und Schlussfolgerungen überzeugt und lassen sich nur von dem voll überzeugen, was logisch ist. Das Konzept des "Systems von Ansichten" klingt für die ESE sehr überzeugend und vernünftig. Jede Person, die ein solches System von Ansichten hat, ruft bei ihnen echten Respekt hervor, besonders wenn das System der Ansichten dies verdient.

    Die ESE versuchen selbst, vernünftig zu sein, obwohl sie wissen, dass dies nicht charakteristisch für sie ist. Manchmal sprechen sie offen über ihre Handlungen, die schlecht durchdacht waren, als ob sie andere Menschen einladen, über ihre Gedankenlosigkeit zu lachen.

    Beim Studieren eines beliebigen Objekts oder Themas versuchen die ESE zunächst, darin ein System zu sehen. Je systematischer der Unterricht in einem Fach ist, desto leichter ist es für sie, es zu lernen und zu beherrschen.

    Sachliche Informationen sind für die ESE am überzeugendsten. Normalerweise sammeln die ESE Informationen aus allen Kanälen gleichzeitig: Bücher, Freunde, Radio, Fernsehen, Internet, usw. Während einer Debatte bringen die ESE diese Fakten, die sie aus verschiedenen Quellen erfahren haben, zur Sprache. Sobald sie sich auf eine bekannte Tatsache bezogen haben, weigern sich die ESE, Einwände und Widerlegungen zu akzeptieren, besonders wenn diese unsystematisch, durcheinander und chaotisch sind. In einer solchen Situation werden die ESE nur demjenigen zuhören, der seine Argumente und Schlussfolgerungen, welche die ESE zuvor als unwiderlegbar angesehen haben, logisch, klar und lakonisch widerlegen kann. In der Regel ist genau diese Art von Gegenspieler ein Dual, die LII - der einzigen Typen, die in der Lage sind, die chaotischen Gedanken der ESE auf einen Punkt zu bringen. Die Lii bringen Ordnung in das "intellektuelle Chaos" der ESE - lehrt sie, logisch zu denken, hilft ihnen, sich auf wichtige Fragen und Probleme zu konzentrieren, die richtige Denkweise aufzubauen. Mit einem Wort, die LIi helfen den ESE bei der Entwicklung ihres intellektuellen Potentials. In Gegenwart des Einflusses der LII werden die ESE gesammelter, konzentrierter und vernünftiger. Sie erlauben sich nicht mehr, gedankenlose Handlungen zu begehen, welche ernste und verheerende Folgen für sie haben.

    Die Ordnung und Systematisierung des Denkens eröffnet den ESE eine neue Art des Verständnisses der Ereignisse, die um sie herum geschehen, sowie neue Perspektiven, Möglichkeiten und Fähigkeiten.


Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •